Huch? Das ist ja eine Wichteltür! (mit Bastelanleitung und Gewinnspiel)

Schon vor zwei Jahren bestaunte ich bei Instagram Wichteltüren und war total begeistert. Wir sollten so etwas auch haben. Aber 2015 war es zu spät und 2016 war ich hochschwanger, es hätte jederzeit schon los gehen können (man weiß ja nie) und daher hatten wir da anderes im Kopf. Aber dieses Jahr, ja, dieses Jahr musste so ein Türchen her.

Also beschloss ich eine zu bestellen Ich googelte, schaute mich auf Pinterest und Blogs um.. aber fand nichts was mir so richtig gefiel. Selbstgebastelt muss also her. Und so bestellte ich schon im November Bastelmaterial. Das kam leider erst am Samstag an und ich musste mit dem basteln umso schneller sein.

Innerhalb nicht mal eines Tages zauberte ich in aller Heimlichkeit unbemerkt ein Türchen, eine Leiter und einen Briefkasten.

Leiter und Türchen kamen am Sonntagmittag an ihren Bestimmungsort und die Reaktion am Abend war interessant.

Mein Sohn war erst irritiert, dann aufgeregt. Er wollte das Türchen erst öffnen, was natürlich nicht funktionierte. Dann schnappte er sich eine Taschenlampe und suchte das Haus nach weiteren Türen ab, fand aber natürlich keine. Danach war er ganz happy und machte es dem Wichtelchen schön. Aus Tempos bastelte er Teppiche, die wie Schnee aussehen sollten, dazu legte er noch ausgestanzte Schneeflocken hin, die waren von meinem Weihnachtsbastelangebot der Weihnachtsfeier in der Schule übrig.

Zudem schnappte er sich meine kleine Straßenlaterne (die war eigentlich für eine Schneelandschaft in einer großen Laterne gedacht, allerdings hab ich noch keine gefunden die für meine Idee geeignet war) damit das Wichtelchen Licht hat und stellte ihm ein Lego-Radio hin.

Danach ging er hochzufrieden ins Bett. Kam allerdings noch ein paar Mal 😀 Und war dann auch um 5 Uhr wieder wach um als erstes ins Wohnzimmer zu laufen. Über Nacht war noch der Briefkasten hinzugekommen.

Er hat heute morgen auch gleich Briefe geschrieben und sie rein gesteckt. Dem Wichtelchen ein bisschen von seinem Apfel abgegeben und ihm ein Spielzeug-Polizeiauto und sogar ein Dixi-Klo von Playmobil hingestellt. Mein Sohn denkt an alles 😉

Ich plane in den nächsten Wochen jeden Tag etwas neues dazu zu stellen oder etwas zu verändern. Es kommen auf alle Fälle ein Besen, Briefe, ein Holzstand, Reisigbündel, eine Bank und ein Tisch dazu. Eventuell auch eine Wäscheleine wenn ich weiß wie ich das mit den Klammern mache. Bei Instagram halte ich euch auf dem laufenden! Und wenn ihr wollt, auch gerne hier im Blog.

 

Bastelanleitung: How To Make A Wichteltür

Bevor jetzt gefragt wird: “Wie hast du die Tür denn gebastelt?” beantworte ich die Fragte direkt mit der Anleitung!

Ihr braucht:

  • Bastel-Holzstiele (Eisstiele) Natur (Ich habe 150 Stück bei VBS-Hobby für 3,19 gekauft)
  • eventuell Bastelhölzer (für Griffe, die Leiter etc. sehr nützlich!) 5cm lang
  • Karton
  • Bastelkleber
  • gute Schere oder alternativ Kneifzange
  • Schleifpapier (ich hatte 80er Körnung, das geht! Aber besser wäre 120)
  • Pinsel
  • Acrylfarbe in den Farben eurer Wahl
  • Einen Bleistift und ein Lineal

Schritt 1

Auf Karton ein Rechteck von 9x5cm aufzeichnen und ausschneiden. Das wird die Grundlage für eure Tür.

Den Karton auf einer Seite mit Bastelkleber bestreichen und 6 Eisstiele eng aneinander kleben, so das sie an allen Seiten überstehen. Die Kinder sollen den Karton ja nicht sehen, der hilft nur uns! Eignet sich auch bestens um daran dann später das doppelseitige Klebeband anzubringen.

-> Trocknen lassen! Am besten beschwert ihr das ganze mit einem Brett, Buch oder ähnlichem damit die Tür nicht uneben wird (Achtung: Damit es nicht festklebt und euch was ruiniert, eventuell Backpapier zwischen Beschwerungsmaterial und Tür legen)

Schritt 2

Ist unser Brett fertig getrocknet (noch sieht es ja nicht nach Tür aus), sollte es unten und oben gerade gekürzt(also die gerundeten Enden abgeschnitten) und die Enden sauber abgeschliffen werden. Das kürzen geht mit einer guten Schere oder alternativ mit einer Kneifzange sehr gut. Ich hab beides probiert. Kneifzange ist etwas unsauberer. Aber da man danach eh schleift, geht das ja.

Schritt 3

Nun kommen zu dem was der Tür Stabilität verleiht: Den Querriegeln. Ihr könnt die so machen wie ich bei meiner grauen Tür: Also oben, mittig und unten einen Querriegel und dazwischen jeweils eine Schräge. Oder ihr macht oben und unten jeweils einen Querriegel und mittig eine lange Schräge. So mache ich das nun bei der zweiten Tür.

Dieses Holz ebenfalls mit der Schere kürzen bis die Länge passt und vor dem ankleben an den Kanten schleifen. Wir wollen ja nicht dass sich jemand verletzt!

Das am besten auch beschweren beim trocknen, mir ist es bei beiden Türen passiert, dass sonst mindestens ein Querriegel absteht – sehr ärgerlich!

Schritt 4

Ist das alles trocken, geht es endlich ans lackieren. Ich habe dafür Acrylfarbe gekauft. Diese Tür wird blau.

Bitte nicht die Kanten vergessen! Die Rückseite braucht ihr nicht anmalern, da wird die Tür ja an die Wand geklebt.

Schritt 5

Während die Tür trocknet, könnt ihr euch noch etwas für den Türgriff überlegen. Dafür eignen sich die besagten Bastelhölzer. Einfach ein Stück abschneiden. Siehe unsere graue Tür. Oder, wie ich es für diese Tür gemacht habe, ein gerundetes Ende vom Eisstiel-Holz abschneiden und nutzen.

Den Türgriff in Kontrastfarbe anstreichen und nach dem trocknen ankleben, die Tür noch verzieren falls gewünscht und voila: Fertig ist die Wichteltür!

Mit Powerstrips oder doppelseitigem Klebeband kann man die Tür dann am Wunschort anbringen.

Tipp: Miniatursachen für die Wichtelchen gibts bei Ebay, auf VBS-Hobby gibt es auch einiges (das weiß ich weil ich mein Zeug da bestellt hab 😀 ) und ich habe gehört bei Søstrene Grene gibt es auch Sachen (zum Beispiel kleine Holzschuhe). Ansonsten mal bei Puppenstuben-Läden umschauen, Miniaturen 1:12 sollte passen.

 

Gewinnspiel

Da ich die Tür extra für den Beitrag gebastelt habe und die jetzt ein Einsatzgebiet braucht, dachte ich mir, ich verlose die Tür unter allen Lesern und Wichtelfans! Ich werde noch einen Briefkasten dazu basteln und ein paar Bastelhölzer für eine Leiter oder etwas anderes dazu legen.

Bis Sonntag, 10.12.2017 um 14:00 Uhr könnt ihr mitmachen, ich werde dann am Sonntag dann auch direkt auslosen und das Wichteltür-Set schnellstmöglich auf die Reise schicken.

Wie könnt ihr mitmachen:

Kommentiert unter dem Beitrag wo ihr die Tür anbringen würdet!

Jeweils ein Extralos gibt es fürs Retweeten dieses Tweets auf Twitter und teilen dieses Beitrages auf Facebook. Bitte beachtet das euer Twitteraccount öffentlich sein sollte und der FB-Eintrag öffentlich geteilt werden muss, sonst kann ich euer Retweet/Teilen nicht sehen.

Die Gewinnerin / Der Gewinner wird von mir per Email benachrichtigt. Also achtet darauf dass die Emailadresse, mit der ihr hier kommentiert auch korrekt ist, sonst geht die Mail vielleicht ins leere und das wäre Schade.

Nach der Auslosung werde ich den Artikel natürlich updaten und dies auch auf meinen verschiedenen Social Media Kanälen mitteilen – ich find ja nichts schlimmer, als wenn man bei einem Gewinnspiel mitmacht und irgendwie nie erfährt ob schon ausgelost wurde 😉

 

Beitrag auf Pinterest pinnen?

 

Auslosung der Gewinnerin:

Die glückliche Gewinnerin ist: Sarah!

31 Jahre alt, 2 Kinder (2011 und 2017), verheiratet seit 2008.

Internetaffine Serienjunkie, Bücherwurm und Hörbuchfan, Gamerin, backt und kocht gerne, hängt an der (Strick-/Häkel-)Nadel und hat einen Hang zur Wollsucht.

Comments (10)

  1. Unser Wichtel würde im Flur wohnen. Und wir würden es ihm richtig schön machen.

  2. Die Wichteltür ist sooo niedlich .
    Würde sie gerne in das Kinderzimmer unserer Tochter anbringen.

  3. Unser Wichtel würde im Wohnzimmer wohnen, da ist immer was los 🙂

  4. Unser Wichtel würde wohl unter dem Schreibtisch im Arbeitszimmer einziehen, direkt bei der ‘Höhle’ des Kindes.

  5. Ich würd die Tür in der Essdiele anbringen 😉 da verbringen wir die meiste Zeit des Tages und wir könnten beobachten, ob und wann der Wichtel zu Hause ist 😉

  6. Wir würden die im Flur anbringen wenn wir dran vorbei gehen und gucken ob der Wichtel da ist

  7. Unsere Wichteltür würde ihren Platz im Wohnzimmer finden, da das Kinderzimmer zu klein und vollgestopft ist. Das meiste spielt sich bei uns im Wohnzimmer ab und da würde sich auch ein kleiner wichtel sicher wohl fühlen

  8. Die Wichteltür ist wirklich schön geworden und falls ich nicht gewinnen sollte, wird dann nach der super Anleitung eine gebastelt. Die schöne kleine Tür würde perfekt zwischen den beiden Kinderzimmertüren im Flur passen und wäre hier wirklich Willkommen. Ein schönen zweiten Advent dir und deiner Familie!

Kommentar verfassen