Browsing Tag

Kinderwagen

Babymonate

Kinderwagenwechsel – Vom Mondial zum City Cross

Als wir erfuhren dass die Nordbabydame unterwegs ist, war sofort klar welche Marke für den Kinderwagen infrage kommt. Das kann nur eine sein: Emmaljunga!

Ich war einfach vom Butscher her schon total überzeugt von dieser Marke und der Qualität. Aber dieses mal sollte es einer mit einer festen Wanne sein. Und wurde es auch. Der Mondial Duo Combi in Creme Leatherette zog ein.

Monatelang himmelte ich diesen Wagen an, streichelte ihn, stellte mir vor wie es sein würde mein Baby in ihm durch die Gegen zu schieben, freute mich darauf. Es ist ja auch echt ein wunderschöner Wagen.

Nur hatte ich leider vor lauter Schönheit nicht wirklich alles durchdacht. Irgendwie war ich geistig in der alten Wohnung hängen geblieben. Wo wir früher die Möglichkeit hatten den Wagen im kompletten im Hausflur stehen zu lassen. Das war nun nicht mehr möglich. Im Flur ist kein Platz, zudem muss man, um da überhaupt hinzukommen, mehrere Treppenstufen überwinden und das ist auf Dauer nicht gerade gut fürs Gestell. Garage oder ähnliche trockene Standorte gibt es nicht.

Also musste ich jeden Tag die Wanne rein und raus schleppen. Teilweise mehrmals. Es ist zwar toll dass Emmaljunga die größten Wannen auf dem Markt hat, aber das macht sie auch sehr unhandlich. Egal ob mit Tragegurten oder ohne. Vor allem wenn dann noch ein Baby drin liegt. Und Muddi einen Bandscheibenvorfall und einen “noch” kaputten Beckenboden hat. Und mal ehrlich, das wird ja zukünftig nicht besser – bis auf den Beckenboden. Die Nordbabydame wird ja größer und schwerer.

Ich besorgte mir daraufhin einen Quadrolift. Das ist eine Tragetasche von Emmaljunga die man auf den Sportsitz stellt und die man zudem zum Fußsack umwandeln kann wenn das Kind größer ist. Deutlich besser zu tragen. Leichter, handlicher und ich kann die Nordbabydame samt Quadrolift in den Stubenwagen stellen wenn sie schläft. Der Sportsitz wiegt fast nichts und ich kann ihn mit einer  Hand raus tragen und auch mal über Tag aufgeklickt lassen. Erstmal alles gut.

In mir wuchs aber der Gedanke den Wagen abzugeben. Den Mondial kann man nicht auseinander reißen. Die Aufsätze müssen zusammen bleiben, da es nur ein Verdeck für beides gibt. Also lag es nahe den Wagen komplett abzugeben und sich nach einem anderen mit “nur Sportsitz” umzuschauen. Vor allem da meinen Mann der Mondial sowieso nie gefiel. Ich weiß gar nicht wieso er das damals beim Kauf nicht direkt klar gemacht hat. Er wollte mir wohl einen Gefallen tun.  Also durchstöberte uch die letzten Wochen die Kleinanzeigen. Und ich habe die Erkenntnis gewonnen dass es auf Ebay-Kleinanzeigen jede Menge Mist gibt und dass es unfassbar ist, was andere Menschen so als “guter, gebrauchter Zustand” ansehen! Stockflecken, ganz ekelhafte riesige gelbe Flecken im Wageninneren von denen man gar nicht wissen möchte was das ist.. Löcher, Risse, kaputte Griffe, kaputte, notdürftig geflickte Gestelle…

Ich hatte gleichzeitig unseren Wagen schon mal angeboten um zu schauen wie das Interesse so ist. Es gab einige Anfragen.  Klar, der hatte innen keine Flecken und war intakt! 😁 Also fehlte nur mein Gegenstück. Denn ohne Kinderwagen geht nicht. Den brauche ich fast täglich.

Und dann entdeckte ich ein kleines Goldstück bei den Kleinanzeigen. Den wollte ich uuuunbedingt haben. Ein 2013er City Cross Modell im Design “Brown Flowers”. Schon mit neuem Klappmechanismus, stand gut da und war ziemlich günstig mit 175 EUR. Der wäre sicher schnell weg.

Mein Mann wusste zu dem Zeitpunkt noch nichts von seinem Glück Ich fragte ihn ganz vorsichtig ob man mir nicht ein einziges mal so verrückte Eskapaden zugestehen könnte wie er sie sonst hat. Er kauft nämlich liebend gerne Sachen um dann festzustellen dass er sie nicht braucht oder sie aus irgendeinem Grund doch nicht richtig sind um sie dann wieder zu verkaufen. Ich zeigte ihm den Kinderwagen und jammerte ihm so lange die Ohren voll bis er sagte “Ja, dann frag doch mal ob der noch da ist!”

So schnell hatte ich noch nie eine Mail geschrieben Und ich hatte Glück. Er war noch da. Was mich einerseits auch skeptisch machte. Denn: Entweder sieht der in Wirklichkeit total abgeranzt aus oder es stimmt irgendwas anderes nicht.. bei dem Preis? Da müssten sich die Leute doch drum kloppen (Mittlerweile vermute ich dass entweder die Farbe durch die Blumen nicht neutral genug ist oder dass die fehlende Wanne viele Interessenten abgehalten hat. Oder die fanden den Preis so wie ich auch zu gut um wahr zu sein). Ich vereinbarte einen Termin für Sonntag Vormittag in Hannover. Wir würden den Wagen dann sehr wahrscheinlich gleich mitnehmen.

Am Sonntag standen wir sehr früh auf und machten usn auf den Weg nach Hannover. Um 10 Uhr standen wir im Innenhof und waren sehr aufgeregt wie der Wagen wohl aussehen würde. Wie der restliche Tag verlaufen würde, hing ganz davon ab. Wäre er abgeranzt, würden wir sofort heim fahren. Wäre er okay, würden wir den restlichen Tag ebenfalls in Hannover verbringen. Denn ich konnte den anderen Kinderwagen ja nicht mitnehmen. Passt nur einer in den Kofferraum.

Und er war okay. Mehr als okay. Nur nicht gewaschen. Aber ganz ehrlich.. war mir egal! Sand und Krümel, drauf gepfiffen! Ich hätte die Bezüge sowieso noch mal gewaschen. Wir schoben einmal Probe, klappten ihn zusammen, inspizierten noch mal genau und dann stand fest: Wir nehmen ihn!

Das ist das Prachtstück:

Den restlichen Tag verbrachten wir im SeaLife und dem Herrenhauser Berggarten.

Und obwohl mein Mann dagegen war und fürchterlich mit den Augen rollte, war er dann sehr verliebt in den neuen Wagen. Im Berggarten schoss er ein Foto und meinte zu mir “Geh mal aus dem Weg, ich will ein Foto von meinem schönen Kinderwagen machen und du bist im Bild”

Das SeaLife gefiel dem Butscher so gut dass wir anschließend noch mal durch liefen. Dabei waren wir da schon öfter. Dank Merlin Premium-Jahreskarten zahlen wir keinen Eintritt. Am liebsten mag der Butscher übrigens die Würmer. Ich finde die auch genial. Da könnte ich den ganzen Tag davor stehen.

     

Der alte Kinderwagen ging übrigens an eine Dame, deren Kinderwagen geklaut wurde. Es war das selbe Design. Ich wollte ihn eigentlich nicht verschicken, sondern wollte dass ihn jemand abholt und sich vorher anguckt. Denn gerade bei solchen Gebrauchsgegenständen bin ich dafür dass man sich selber ein Bild davon macht und auch Fragen stellen kann. Er hatte zwar keine ekeligen Flecken oder großartige Beschädigungen, aber eben seine Gebrauchsspuren in Form von Flugrost, kleinen Trocknungsrissen im Leder. Aber da die Dame mir so nett schrieb und unbedingt einen Wagen in der Farbe haben wollte, stimmte ich dem Versand zu. Ich hoffe sie wird glücklich mit dem Wagen und hat ihn noch lieber als ich ihn hatte! Ein bisschen Wehmut war schon vorhanden beim verpacken. Er war ja wirklich schön. Aber für mich eben unpraktikabel :-/ Und mit dem neuen sind wir sehr glücklich. War die richtige Entscheidung 😊