Allgemein

Schnäppchen am Black Friday und meine Gedanken dazu

Gestern war der berühmte Black Friday. In den USA ist dieser Tag der Startschuss für das Weihnachtsshopping und der Tag mit den riesigen Rabatten. Riesige Menschenmassen stürzen sich auf Produkte, vor Geschäften entstehen ellenlange Schlangen. Und auch in Deutschland gibt es seit einigen Jahren den Black Friday.

Und jedes Jahr gibt es an diesem Tag auch immer viel Kritik und teils herablassende Blicke auf die Schnäppchenjäger. Auch die mehrfachen Ausrufe man soll doch einfach nichts kaufen, das spart am meisten Geld! Oder die ach so tollen Tortengrafiken die den Black Friday ins lächerliche ziehen wollen, lassen mich nur mit den Augen rollen. Muss das sein?

Nicht auf Preise achten zu müssen ist ein großes Privileg!

Ganz ehrlich. Es ist ganz toll und es freut mich für jeden, der nicht auf Preise achten muss und auf solche Tage verzichten kann. ABER: Bei vielen Menschen, Familien wie Singles, wächst das Geld nicht auf den Bäumen. Die müssen rechnen. Auch wir müssen das. Hier gibt es nur ein Einkommen plus das was ich nebenbei verdiene. Und bevor wir auf Ausflüge verzichten oder Dinge für die Kinder, kaufen wir uns lieber Dinge die wir anschaffen müssen oder wollen (den kleinen Luxus den man sich gönnt) zu Schnäppchenpreisen und sparen dort das Geld!

Jeder der nicht auf Preise achten muss, der einfach los geht und sich was kauft ohne zu vergleichen oder auf ein Angebot zu warten, ist verdammt privilegiert!

 

Shoppingwahn und  Preistricksereien

Natürlich gibt es auch die Leute die einfach ziellos losziehen und in einen regelrechten Shoppingwahn verfallen. Die geben dann auch sicher mehr Geld aus als nötig, kaufen Dinge die sie nicht brauchen und fallen auf vermeintliche Schnäppchen rein die gar keine sind. Aber das ist nur ein gewisser Prozentsatz, alle über einen Kamm zu scheren ist einfach scheiße. War es schon immer, egal bei welchem Thema.

Und natürlich gibt es auch berechtigte Kritik am Black Friday. Die übe ich selbst auch. Über Rabatte die keine sind, weil es der selbe Preis ist wie das restliche Jahr über. Oder das Angebot teurer ist, als vorherige Angebote. Da muss man wirklich aufpassen!

Nicht alles was am Black Friday angeboten wird, hat einen guten Preis und ist ein wirkliches Angebot. Manche Preise sind wirklich lächerlich und höher als vorherige Angebote. Da lohnt sich vergleichen und beobachten sehr! Radikal zu behaupten es gäbe gar keine Schnäppchen und der Black Friday wäre eine Lüge, grenzt hingegen schon an Aluhutdenken.

 

Wie man wirklich gute Schnäppchen macht

Wenn man Geld sparen möchte, lohnt es sich dauerhaft Preise zu vergleichen. Wenn man vorher schon weiß was man kaufen möchte, lohnt sich der Black Friday oft wirklich. Insofern man darauf warten kann. Wenn einem im Mai der Kühlschrank kaputt geht, kann man damit schlecht bis November warten, wenn man aber schon die ersten Anzeichen bemerkt und das Teil noch läuft, geht das durchaus.

Wenn man am Black Friday wirklich Schnäppchen machen möchte, sollte man wie schon erwähnt, vorher wissen was man kaufen möchte, die Preise der letzten 4-8 Wochen kennen und dann gezielt danach schauen. Dann kann man durchaus das eine oder andere wirklich gute Schnäppchen machen.

MyDealz und Idealo sind dafür gute Anlaufpunkte – hab ich schon öfter gesagt (nein die bezahlen mich nicht, es sind Seiten die wir selbst sehr oft nutzen). Letztere zeigt unter anderem die Preisentwicklung der letzten 3 Monate bis hin zu einem Jahr rückwirkend an. Bei beiden kann man sich Schlagwortalarme (MyDealz) und Preiswecker (Idealo) setzen die einen benachrichtigen falls der gewünschte Preis erreicht wird. Gerade bei MyDealz sitzen die richtig guten Schnäppchenjäger und Preiskenner. Da lohnt sich auch ein Blick in die Kommentare, wo oft Preise von vorherigen Angeboten kommentiert werden.

Allerdings rate ich dazu, sich am Black Friday nicht ausschließlich auf die oben genannten Alarme zu verlassen. Beides funktioniert gerade an solchen Tagen nicht zuverlässig und extrem zeitversetzt und dann kann es passieren dass das gewünschte Produkt schon ausverkauft ist.

 

Aber braucht man das wirklich?

Natürlich könnte man sich nun noch darüber streiten ob die Leute das, was sie kaufen (egal wann, nicht nur zum Black Friday) auch wirklich brauchen. Aber zum Thema wer sein Geld wie anlegt, kann ich nur sagen: Das bleibt doch jedem selbst überlassen. Jeder hat so seine Dinge die ihm wichtig sind. Für die einen sind das Computer, für andere Film und Fernsehen, für ganz andere vielleicht das Hobby, eine gute Küchenausstattung zum kochen, hochwertige Haushaltsgeräte oder gute Kleidung. Irgendwo gibt es immer einen Schwerpunkt und es gibt immer Leute die darüber den Kopf schütteln, weil sie es anders sehen und nicht gut finden.

In allen Bereichen kann man zur Nachhaltigkeit mahnen, das ist richtig. Aber vielleicht ist gerade dafür der Black Friday da ganz gut. Vielleicht kauft sich da jemand ja etwas hochwertigeres zu einem guten Preis den er sich leisten kann und das einige Jahre hält, anstatt zu einem anderen Zeitpunkt eine billigere Variante die schon nach einigen Monaten wieder Schrottreif ist. Denn auch das ist Nachhaltigkeit.

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    Bitte beachte: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.