Aus meiner Küche

Schweinchen im Schlamm Torte

Das hier ist eines der Rezepte, auf die ich echt stolz bin. Denn diese Torten sind allgemein ziemlich bekannt, es gibt sie in verschiedenen Variationen und als ich vor einigen Jahren eine solche Schlammtorte backen wollte, merkte ich, dass die alle irgendwie gepanscht sind. Da wird Nutella verwendet, irgendein Fertigkram reingehauen oder fertige Böden oder irgendein ekeliges Zeug was meiner Meinung nach nicht in Torten gehört. Etwas, dass sich Torte nennt muss klotzen, nicht kleckern. Alles andere ist Kuchen!

Und so habe ich mein eigenes Rezept entwickelt mit schönen lockerem dunklen Biskuit, einer leckeren Schokoladenbuttercreme und einer schönen Ganache in der die Schweinchen baden.

Die Zubereitung ist etwas aufwendiger, aber es lohnt sich. Versprochen!

Zutaten

Für den Tortenboden:

  • 6 Eier Größe L
  • 6 EL heißes Wasser
  • 265 g Zucker
  • 1 Tüte Vanillezucker
  • 110 g Stärkemehl, gesiebt (Mondamin)
  • 110 g Mehl, gesiebt (405er)
  • 40 g  Kakaopulver, gesiebt
  • 2 TL  Backpulver

Für die Füllung:

  • Himbeermarmelade
  • 250g Zartbitterschokolade
  • 250ml Sahne
  • 150g weiche Butter
  • 90-125g Puderzucker (nach Geschmack)
  • etwas Vanillemark
  • 5 EL Kakaopulver
  • etwas Milch

Für die Ganache:

  • 1 Becher Sahne
  • 150 g Schokolade, Zartbitter-, gehackt
  • 75 g Schokolade, Vollmilch-, gehackt
  • 5 Pck. Kitkats für Verzierung

Für die Schweinchen und Deko:

  • 200g Marzipanrohmasse
  • 100-150g Puderzucker
  • Lebensmittelfarben
  • Nonpareilles in Schwarz oder ähnlicher Farbe (für die Schweinchenaugen, ich hatte Lila)

Zubehör:

28cm Springform, Palette, flexiblen Tortenring, Tortenbodenschneider, Zahnstocher und/oder Marzipanwerkzeug

 

 

Zubereitung (über 2 Tage)

Am Vortag:

Dunklen Biskuitboden backen (am besten Abends)

Für den Boden Ofen auf 180°C aufheizen. Eier trennen

Eigelbe, Wasser, 200g Zucker und Vanillezucker gut schaumig rühren, dann nach und nach die anderen gesiebten Zutaten (bis auf die Eiweiß) zügig unterrühren (zu langes Schlagen macht den Teig zäh!). Zum Schluss das Eiweiß steif schlagen und währenddessen den restlichen Zucker einrieseln lassen damit ein festerer Schnee entsteht. Den Eischnee unter den Teig heben.

Die Springform falls nötig fetten und den Boden mit Backpapier ausschlagen. Ich empfehle allerdings eine Antihaft-Form mit Beschichtung, da bleibt nix haften!

Backen bei 180° ca. 30-35 Min. in einer 28 cm Form bei Ober-/Unterhitze (Stäbchenprobe machen und Erfahrungswerte nutzen).

Den Biskuit abkühlen lassen. Am nächsten Tag wird weiterverarbeitet.

 

Am selben Tag noch die Marzipanfiguren arbeiten

200g Marzipan mit 100-150g Puderzucker verkneten. Am besten vorsichtig mit Handschuhen. Der Marzipan darf nicht warm werden, dann fängt er an zu ölen. Ihr werdet merken wenn es genug Puderzucker ist. Der Marzipan wird dann mat und lässt sich gut verarbeiten. Einen Teil von ca. 100g vorsichtig mit 1-2 Tropfen roter oder pinker Lebensmittelfarbe einfärben. Den Rest nach belieben als Deko in anderen Farben einfärben.

Aus dem rosa Marzipan Schweinchen formen:

  • 1 Schweinepopo für ein tauchendes Schweinchen
  • 1 Körper und 1 Kopf sowie 2 Arme für ein Schweinchen das schwimmt
  • 1 Kopf für ein Schweinchen mit Schwimmreifen
  • 1 Körper, 1 Kopf und 2 Arme für das Schweinchen was am Rand lehnt
  • 1 Körper, 1 Kopf, und 4 Arme/Beine für das auf dem Rücken schwimmende Schweinchen

Anregungen für Deko aus bunter Marzipan:

Badekleidung, Schwimmreifen, Luftmatratze, Leiter, Quietscheentchen, Schnorchel, Wasserball

Die Schweinchen lassen sich mit Hilfe von Zahnstochern wunderbar formen, wenn man kein Marzipanwerkzeug hat. Zum Beispiel mit Zahnstochern die Löcher in die Nase und für die Augen pieken und dann bei den Augen Nonpareilles reinsetzen. Auch die Ohren lassen sich damit super formen oder die Popos ritzen 😉

 

Am nächsten Tag:

Schokobuttercreme

Zunächst wird die Schokolade gehackt und in eine Schüssel getan, sofern keine Chips verwendet werden.

Dann die Sahne aufkochen. Die sprudelnd kochende Sahne über die Schokolade gießen. Eine Minute stehen lassen, dann mit einem Schneebesen von der Mitte beginnend mit immer größer werdenden Rührbewegungen nach außen zu einer cremigen Ganache verrühren.

Die Ganache kurz abkühlen lassen (20-30min reicht), in der Zwischenzeit die Butter mit dem Puderzucker, Kakao und etwas Vanille zunächst auf langsamer Stufe verrühren, dann cremig aufschlagen.

Die Ganache unter ständigem Rühren dazu geben. Die Schokobuttercreme einige Minuten aufschlagen. Dabei wird sie heller und luftiger.

Kurz im Kühlschrank parken!

 

Torte zusammenbauen

Den Tortenboden vom Vortag in drei Böden teilen.

Auf den untersten Boden eine Schicht Himbeermarmelade streichen, dann den mittleren Boden daraufsetzen und den Tortenring anbringen.

Die Schokobuttercreme auf dem mittleren Tortenboden verteilen und den obersten Tortenboden aufsetzen. Torte mit Tortenring ca. 45-60 Minuten im Kühlschrank parken.

In der Zeit KitKat auspacken, in zweier teilen und die Ganache für die Deko vorbereiten.

Dafür die Zartbitter- und die Vollmilchschokolade hacken. 1 Becher Sahne aufkochen und über die Schokolade gießen und das ganze wie vorhin von innen nach außen rühren bis eine cremige, dunkle Schokoladenmasse entsteht.

Nun die Torte aus dem Kühlschrank nehmen und den Tortenring abnehmen Mit der Palette an der Außenseite der Torte etwas Ganache anstreichen und die KitKat dicht aneinander an der Außenseite der Torte an der Ganache „festkleben“. Vorsichtig arbeiten! Ist man einmal drumrum, den gesäuberten Tortenring wieder anbringen damit nichts abfällt bevor die Ganache fest ist. Eventuell passt zum Schluss keine ganze Stange Kitkat mehr dran, dann mit einem scharfen Messer auf die richtige Breite schneiden. Der Kübel sollte unbedingt “dicht” sein, sonst läuft euch an der offenen Kante die Ganache davon!

Den Rest Ganache auf die Torte geben und sofort die Marzipanschweinchen u. Deko nach belieben in den Matsch einsetzen, diese noch mit Hilfe eines sauberen Zahnstochers mit Matsch beschmieren und ein paar Schwimmschlieren in den Matsch machen. Immerhin ist da ordentlich was los!

 

Fertig!

Der Tortenring kann nach 1-2 Stunden entfernt werden. Wer möchte, kann dem Kübel vor dem servieren eine Schnur, ein Band oder ähnliches umbinden. Ist aber nicht nötig da die KitKat durch die Ganache ihren Platz behalten.

Die Torte sollte bis zum Verzehr kühl gelagert werden. Falls dies im Kühlschrank passiert, die Torte am besten eine Stunde vorher herausnehmen, da die Buttercreme im Kühlschrank durch die Schokolade sehr fest wird. Ist nicht schlimm, aber sie schmeckt besser wenn sie nicht ganz so extrem gekühlt ist!

 

PDF gefällig?

PDF zum drucken (ohne Bilder)

 

Rezept bei Pinterest teilen:

 

 

Vielleicht magst du auch

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    Bitte beachte: Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.