Babymonate

3 Monate Nordbaby

Vor lauter kranksein und Osterstress haben wir total verpasst dass schon drei Monate rum sind. DREI Monate! Ein viertel Jahr. Wann ist das denn bitte passiert? Das kann doch gar nicht sein! Die ist doch gestern erst geschlüpft!

Aber doch es ist so 😊

Drei Monate ist das Babymädchen nun schon bei uns und bereichert unser Leben.

Liebes Nordbabymädchen, du bist schon so groß. 5,5kg wiegst du inzwischen und bist schon 8cm gewachsen. Die Größe 56 haben wir größtenteils aussortiert. Was mich schon wehmütig stimmt. Die ersten Sachen schon wieder weg *schnüff* Und letzte Woche haben wir auch den Neugeboreneneinsatz aus dem Maxi-Cosi entfernt.

Die U4 haben hast du gut gemeistert. Genau wie die bisherigen Impfungen. Nur das mit der Brust ist so langsam nicht mehr dein Ding. Seit kurzem stillen wir nur noch Nachts. Über Tag verweigerst du die angebotene Brust mittlerweile vehement. (Anmerkung: Nett gemeinte Tipps diesbezüglich könnt ihr gerne schreiben, allerdings ist das für uns kein Drama, siehe „Still“-Artikel)

Du greifst mittlerweile alles was dir vor die Nase kommt. Vor allem unter dem Spielbogen machst du mächtig rambazamba. Wobei das auch mal in Tränchen endet, wenn du dir mal wieder deine „Maus“ ins Gesicht gehauen hast weil du zu doll damit gespielt hast 😂 Papa hat dir einen OBall gekauft, der neben der OBall-Rassel dein liebstes Spielzeug ist und ständig angelutscht wird.

Auch quatschen kannst du schon ganz gut. Vor allem am Tisch mit den „großen“ nimmst du in deinem Nomi rege an den Unterhaltungen teil. Und du kannst auch schon sehr gut mitteilen wenn dir etwas nicht gefällt oder irgendwas nicht stimmt.

Du schläfst inzwischen ganz gut. Und das sogar in deinem eigenen Bett. Was leider bitter nötig wurde, da ich sonst vor Schmerzen gestorben wäre. Durch das komische liegen mit dir im großen Bett hatte ich nämlich ganz böse Hüft- und Beinschmerzen. 😞  So zwischen 4 und 5 Uhr wachst du meistens auf, dann hole ich dich ins große Bett und nach einer kleinen Stillmahlzeit schlafen wir beide zusammen weiter bis mein Wecker klingelt. Und wenn du dann aufwachst lächelst und strahlst du mich an. Wie kann man nur morgens immer so gut gelaunt sein? Ich könnte dich dafür knutschen! Ständig!

Inzwischen sind wir ein gut eingespieltes Team und kommen morgens und Nachmittags mal mehr, mal weniger pünktlich aus dem Haus zum Kindergarten um den großen Bruder zu bringen oder abzuholen.

Ihr beiden habt euch inzwischen auch aneinander gewöhnt. Dein großer Bruder ist ganz stolz auf dich. Er hatte dich die Tage auf dem Arm. Und er kommt und beruhigt dich wenn ich gerade nicht kann (weil ich auf Toilette bin oder mit beiden Armen im Fläschchenspülwasser hänge). Und du himmelst ihn an. 

Ich bin schon sehr gespannt wie der Sommer mit dir wird ♥

Vielleicht magst du auch

2 Kommentare

  • Antwort
    Susann
    4. Mai 2017 um 7:36

    Es ist wirklich toll euch auf eurem Weg zu begleiten! Die Zeit vergeht so schnell, ich kann auch gar nicht glauben, dass mein Kleiner Sohn schon 4 Jahre alt ist. 🙂
    Genieß die Zeit und freu dich auf das was noch kommt 😉
    LG Susann

  • Antwort
    #bestofElternblogs Mai 2017 – Die Kellerbande
    22. Mai 2017 um 8:26

    […] Nordherz Blog […]

Hinterlasse einen Kommentar

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?