Seltsamer Haustürbesuch

Am Mittwoch gegen 11 Uhr klingelte es an der Haustür. Ich hätte nicht aufgemacht, wenn ich nicht sowohl Hermes als auch DHL erwartet hätte. Und der Herr hatte ein blaues Shirt an. Also Hermes. \o/

Aber nein. War er nicht. Der Herr da an der Tür war ziemlich ungepflegt und unangenehm und ich bereute direkt geöffnet zu haben. Er hielt mir einen laminierten, schon ziemlich abgegriffenen Zettel hin. Erzählte er sei vom Zirkus, sie wären auf dem Weg in ihr Winterquartier und nun würden sie Spenden sammeln. Aha. Bargeld hab ich so gut wie nie im Haus. Zum Glück. Das sagte ich auch. Nebenbei erwähnte er dann, dass er mal auf Toilette müsste.

Öhm.. nö. Also 1. lasse ich hier niemanden rein der fremd ist und 2. wenn der hier wirklich unterwegs ist, dann weiß er, wo es hier öffentliche Toiletten gibt. Und die Gaststätten sind hier auch so nett und lassen dich gehen wenn du freundlich fragst.

Im Hintergrund hörte ich ein Auto mit laufendem Motor. Das fällt hier besonders auf, weil wir in einer Sackgasse wohnen. Kein Durchgangsverkehr. Und unter der Woche ist es hier natürlich besonders ruhig am Tag. Sind ja nicht alle zuhause mit Baby, so wie ich. Da hört man so einen laufenden Motor sofort.

Was soll das? Ich wartete, bis er vom Grundstück war, hörte ihn noch bei der Nachbarin klingeln und schloss die Tür. Dachte dann aber „Guckste mal nach dem Kennzeichen!“ und ging wider raus. Aber es war niemand mehr da. Auch um die Ecke nicht. Sehr seltsam. Wenn die wirklich sammeln, wieso klappern sie dann nicht systematisch die Straßen ab? Offenbar waren sie nur in der Sackgasse und sind dann komplett woanders hingefahren. Wieso springen die?

Zudem wurde 1,5 Wochen zuvor schon von seltsamen Circus-Hausierern in anderen Ortsteilen berichtet. Wenn die auf dem Weg ins Winterquartier sind, wieso sind die so lange hier und ziehen nicht weiter?

Das kam mir dann doch ziemlich spanisch vor und ich rief die örtliche Polizeidirektion an. Dort schilderte ich was genau gelaufen war und beschrieb den Mann der an der Tür war. Der Polizist meinte, das klänge sehr nach ausspionieren wo was zu holen ist. Er lobte mein Vorgehen dass ich den Herrn nicht ins Haus gelassen habe. Man würde es der Streife melden, die gucken sich mal um ob sie die noch finden.

Am selben Abend habe ich übrigens dann noch mitbekommen, dass am Tag zuvor ein Mann, auf den meine Beschreibung passte, in einem anderen Ortsteil unterwegs war um für Frühchen zu sammeln. Sehr sehr seltsam. Ich bin froh ihn nicht rein gelassen zu haben! Ich helfe gerne. Aber nur wenn das Bauchgefühl stimmt. Und das stimmte ganz und gar nicht.

Kommentar verfassen