5 Monate Nord(herz)baby

Es ist unfassbar wie schnell die Zeit rennt. Ich habe wirklich das Gefühl das wird mit jedem Kind schneller.

Heute ist mein Mädchen schon 5 Monate auf der Welt und bereichert unser Leben, macht uns komplett. Das heißt auch nächsten Monat schon ein halbes Jahr 😱

Kaum zu glauben dass sie schon so lange da ist. Hielt ich sie nicht letzte Woche erst zum ersten Mal im Arm? Aber nein. Draußen ist es inzwischen warm. Der Sommer steht vor der Tür. Es ist definitiv nicht mehr Winter.

Gewachsen ist sie auch. Letzte Woche habe ich mal gemessen und maß 64cm, wenn ich mich nicht vermessen habe, aber das dürfte hinkommen. Das sind gut 15cm mehr als bei ihrer Geburt. Die meisten 56er Sachen haben wir schon aussortiert, manches passt aber noch. Je nachdem wie die Sachen ausfallen.

Nachts schläft sie echt gut. Spätestens gegen 22 Uhr schließt sie ihre Äuglein, wird dann gegen 4 Uhr wach für ihre Flasche und schläft dann weiter bis ich sie wecken muss weil wir zum Kindergarten müssen. Wenn man sie schlafen lässt, schläft sie teilweise bis 9 Uhr. Ansonsten macht sie nach dem Kindergarten- und Gassigang noch mal ein Nickerchen.

Was sie vor allem für sich entdeckt hat sind Pupsgeräusche mit der Zunge und den Lippen. Die macht sie gerne und oft. Egal wo. Das hat der Butscher nicht gemacht. Manchmal muss ich sie umziehen weill sie sich dadurch total nass gesabbert hat. Sind nämlich ziemlich feuchte Pupse 😂

Wir haben vor kurzem mit der Beikost angefangen. Ja, ich weiß, heikles Thema 🙄 Liebe Leser, ich verfechte den Ansatz Leben und Leben lassen. Es gibt wenige NoGos, Kinder schlagen oder ohne Autositz fahren lassen, wo ich mich wirklich aufregen würde oder meine etwas sagen zu müssen. Ich weiß absolut nicht wieso teilweise so viel Aufhebens darum gemacht wird, WANN mit Beikost angefangen wird und wann nicht. So lange sich das ganze im Rahmen der Empfehlungen bewegt und niemand das Kind zwingt,  ist doch alles okay!

Ich habe das sowohl beim Butscher als auch beim Mädchen nach Gefühl und Intuition gemacht. Habe auf Anzeichen geachtet… Und ich denke das ist alles schon ganz richtig so 😉
Pastinake mag sie absolut nicht. Das spuckt sie wieder aus. Kürbis ist der große Renner bei ihr. Da hat sie mir sogar den Löffel aus der Hand genommen weil es nicht schnell genug ging 😂

Ansonsten macht die Nordbabydame manchmal über Nacht riesige Fortschritte. Bis letzte Woche dachte ich noch, dass mit dem Krabbeln dauert sicher länger als beim Sohn. Aber jetzt plötzlich robbt sie durch das Laufgitter (meist rückwärts) und versucht die Beine unter den Körper zu bekommen. Das klappt natürlich noch nicht wirklich. Deshalb wird dann gemeckert und geweint.

Seit zwei Tagen wird aber sowieso generell sehr viel geweint. Sie ist unausstehlich, fängt aus dem nichts heraus an zu weinen, sabbert viel, kaut auf allem rum und hat rote Bäckchen – kurz: Sie zahnt! Und da kann man ja bekanntlich nicht wirklich viel machen. Beißring ins Kühlfach legen, Zahnfleisch massieren, Mammut Zahni-Gel oder Osanit-Kügelchen geben. Beides hab ich (noch) gar nicht da – ja ich weiß, für einen alten Hasen bin ich schlecht vorbereitet! Ich bin echt mal gespannt wann der erste Zahn raus schaut.

2 comments

  1. Mary Graupner schrieb:

    Kürbis war bei uns auch der Grösse Renner zumindest bis zu den Zeitpunkt als Brei nicht mehr gemocht wurde . Wir haben inzwischen ja auch einige Zähnchen aber ausser Kühlen und sanft massieren ehrlich gesagt nie etwas gegeben. Einmal bekam Bella Fieber da habe ich ihr ein Zäpfchen gegeben.Ich finde es gut das du da so entspannt bist und nicht direkt die halbe Apotheke ausfährst.

    Liebe Grüsse aus Köln

    • FrauNord schrieb:

      Das mit dem Zäpfchen halte ich auch so. Allgemein bin ich dafür nur Medikamente zu geben wenn es wirklich nötig ist. Es ist schlimm genug dass man früher und teilweise heute auch noch so inflationär mit Medikamenten umgeht.

      Osanit und das Zahni-Gel sind übrigens Pflanzlich 🙂 Letzteres aber trotzdem, im Gegensatz zu Dentinox, was meiner Meinung nach gar nicht mehr verkauft werden sollte, nur in der Apotheke erhältlich. Dentinox bekommt man wirklich in jedem Supermarkt und Drogerie im Babyregal. Es enthält Lidocain. Das benutzen Ärzte zum Betäuben und das hat meiner Meinung nach nix im Supermarkt zu suchen. Und schon gar nicht in Babys Mund!

Kommentar verfassen