[genähtes] Ein Babynest

Babynest

Schon oft habe ich auf Instagram und Facebook diese tollen Babynester gesehen und wollte auch so eines haben für mein Nordbaby. Ich war total verliebt in das Teil. Also googelte ich Nähanleitungen mit Schnittmuster und wurde bei Vom Sommer fündig. Schnell habe ich sie angefragt, um das Schnittmuster gebeten und ging auf Stoffsuche.

Ich entschied mich für neutrale Farben da wir das Geschlecht ja noch nicht wussten. Sternchen und Taupe/Beige. Ich habe alles inklusive Kordel bei Buttinette bestellt.

Babynest

Das Nähen ging sehr leicht von der Hand, denn die Anleitung von “Vom Sommer” ist wirklich gut erklärt. Nur zum Schluss wurden die Steppnähte der Liegefläche immer schiefer, weil das Nest total schlecht unter die Nähmaschine passt, da habe ich mir vorher gar keine Gedanken drum gemacht. Liegt aber wohl auch daran, dass ich mich nach gefühlten Ewigkeiten mal wieder an die Nähmaschine gesetzt habe. Ich habe seit dem Kindergartenrucksack glaube ich nichts mehr genäht. Ich weiß es nicht mehr genau.. aber es ist auf alle Fälle mehr als ein Jahr her dass ich die für ein Nähprojekt rausgekramt habe! Und dann auch noch mit richtig dickem Bauch am Tisch. Das ärgert mich ziemlich mit den schiefen Nähten, aber irgendwie fällt das nur mir auf 😄

Babynest

Mein Mann hat doch tatsächlich gefragt ob ich das gekauft habe! Das Nest ist auch wendbar, so dass man es von beiden Seiten benutzen kann. Außerdem passt es auch in den Kinderwagen (zumindest in meinen, für kleinere Wannen gebe ich keine Garantie!) so dass die Babys da auch eine gute Begrenzung haben.

Babynest im Emmaljunga

Natürlich ist das Nestchen hier schon lange in Verwendung. Denn ich habe es schon im Dezember genäht. Ich kam nur bisher nicht dazu es hier zu zeigen. Das hole ich nun hiermit nach.

Wie schon erwähnt ist das Nestchen als Begrenzung gedacht. Es ist für die kleinsten ganz toll im großen Bettchen, im Stubenwagen oder auch auf dem Sofa. Hier ist es jedenfalls echt nützlich. Ich habe deswegen auch keine dickere Matratze für den Stubenwagen gekauft, wie es uns die Dame im Laden empfohlen hat, sie hat ja eh noch eine zusätzliche Polsterung durch das Nestchen.

Die Nordbabydame findet das Babynest auch ganz toll:

Babynest

31 Jahre alt, 2 Kinder (2011 und 2017), verheiratet seit 2008. Internetaffine Serienjunkie, Bücherwurm und Hörbuchfan, Gamerin, backt und kocht gerne, hängt an der (Strick-/Häkel-)Nadel und hat einen Hang zur Wollsucht.

Comments (2)

Schreibe eine Antwort zu #bestofElternblogs April 2017 – Die Kellerbande Antwort abbrechen