Hallo letztes Kindergarten-Jahr

Heute startete der Kindergarten und die Schule wieder. Allenorts in Niedersachsen und Bremen sicher kollektives, erleichtertes Aufstöhnen sämtlicher betroffener Eltern ;D

So wars natürlich bei uns auch. 3 1/2 Wochen Ferien sind für Kindergartenkinder schon echt lange. Obwohl Herr Nord auch drei Wochen Urlaub hatte und wir viel gemacht haben, wurde es dem Butscher doch irgendwann zu langweilig. Klar, wir als Eltern können nicht den Input geben, den im Kindergarten mehrere Erzieher und 20 Kinder geben. Selbst dann nicht, wenn man allerlei tolle Sachen erlebt und sich auch mal mit dem einen oder anderen Freund verabredet. Und so merkte man das Ende der 3. Woche langsam die Stimmung kippte. Der Butscher war genervt und es gab immer mal wieder kleine und größere Zankereien.

Heute war es dann so weit: Kindergartenstart! Und ich bin ein bisschen sentimental, denn es wird für den Butscher das letzte Jahr sein, nächstes Jahr kommt er in die Schule. Daher warten auf uns dieses Jahr und nächstes Jahr noch ganz viele aufregende Termine. Schuluntersuchung, Schulranzen kaufen etc. Und irgendwie kann ich noch gar nicht glauben dass mein kleiner Junge, den ich gefühlt letztes Jahr noch auf dem Arm hatte, bald in die Schule geht!

Ich hatte gestern zur Vorbereitung noch den Matschsachen und dem Rucksack eine Runde in der Waschmaschine spendiert:

 

Ich hatte so meine Sorge dass das Zeug bei dem aktuellen Mistwetter nicht richtig trocknet, obwohl ich den Wäscheständer natürlich unterm Carport geparkt hatte. Aber die Luft ist ja nun mal auch feucht und die Sonne fehlte. Trocken wurden die Sachen dann doch noch rechtzeitig, zum Glück!

Heute Morgen klingelte dann sehr früh der Wecker und der Butscher musste aus dem Bett geworfen werden. Ich finde dieses Phänomen nach wie vor sehr interessant: Kindergarten = Kind würde bis 11 Uhr pennen wenn man es lässt. Wochenende/Kein Kindergarten = Kind kräht um 6 Uhr dass es wach ist und die Eltern gleich mit aufstehen sollen 😀

Nach der üblichen Morgentoilette und restlichen Vorbereitungen waren wir kurz vor 8 Uhr abmarschbereit mit Matschsachen, gepackten Kindergartenrucksack inkl. Frühstück und allem was man sonst noch so braucht.. dachte ich… Bei uns ist Bringzeit zwischen 8 und 8:30 Uhr, um 8:10 waren wir kurz vorm Kindergarten, da fiel mir siedend heiß ein dass ich die Hausschuhe vergessen habe. AUSGERECHNET DIE HAUSSCHUHE!!! ARGH!!! Ich kann das Kind ja schlecht Barfuß in die Gruppe schicken, denn Socken hatte er wegen Sandalen auch nicht an 😩Also noch mal zurück nach Hause, Hausschuhe geholt und wieder zum Kindergarten. Und am besten ganz fix, damit wir nicht gleich am ersten Tag zu spät kommen.

So standen wir dann kurz vor 8:30 Uhr abgehetzt und ich mit dickem Bauch und verschwitzt vor dem Kindergarten. ABER wenigstens mit Hausschuhen im Gepäck ;D

Und der Butscher startete gleich ganz groß ins letzte Jahr: Zum ersten Mal hatte er keine Angst auf dem Hinweg und weinte auch nicht, als nach den Ferien (und somit nach längerer Abwesenheit) der Kindergarten wieder los ging. Bisher war das immer mit Bedenken und Hemmungen verbunden, auch wenn er seine Erzieher, den KiGa und seine Freunde mag. Aber wenn er länger nicht im Kindergarten war, war das jedes mal ein kleines Theater.

Er hat mir auch heute nicht gewunken sondern ist gleich los gezogen zum spielen. Ich denke das “Abschiedswinken”-Ritual kann ich daher fürs letzte Jahr auch knicken *schnüff*

Zuhause war es dann herrlich ruhig und ich war froh, mir ein bisschen Ruhe gönnen zu können. Denn im Gegensatz zu den drei letzten Wochen in denen Herr Nord zuhause war und ich mich spontan hinlegen konnte während er sich alleine mit dem Butscher beschäftigte, ging dass die letzten Tage natürlich nicht mehr.

Um kurz vor 14 Uhr habe ich dann ein fröhliches Kind wieder abgeholt. Mein Baby wird groß!

31 Jahre alt, 2 Kinder (2011 und 2017), verheiratet seit 2008.

Internetaffine Serienjunkie, Bücherwurm und Hörbuchfan, Gamerin, backt und kocht gerne, hängt an der (Strick-/Häkel-)Nadel und hat einen Hang zur Wollsucht.

Kommentar verfassen