Die erste Anschaffung – ein Emmaljunga Mondial Duo

Ja nennt mich ruhig bekloppt.

Als die Schwangerschaft bestätigt war, haben wir sofort angefangen uns über Babyschalen und Co. zu unterhalten. Natürlich auch über Kinderwagen. Es war ohne Diskussion klar dass es wieder ein Emmaljunga sein soll. So wie der, den wir für den Butscher hatten. Aber ich wollte diesmal einen mit richtiger Babywanne. Damals hatten wir einen City Cross mit Soft-Tragetasche. Die war zwar toll, aber so richtig mit Babywanne wäre mir diesmal eben lieber.

Da wir schon beim Butscher gute Erfahrungen mit gebrauchten Wagen gemacht haben, sollte es auch diesmal ein gebrauchter werden. Und so fing ich gleich an bei Ebay und Kleinanzeigen zu stöbern.

Ich hatte mich richtig geärgert als ich eine Auktion verpasst habe. Naja, ehrlich gesagt ist das auch ein bisschen fies für den Verkäufer gewesen. Es ging um einen echt gut aussehenden Emmaljunga Mondial Duo mit allem drum und dran. Der ging nur nicht so gut weg weil er im Gegensatz zu den meisten anderen Auktionen, keinen Versand anbot sondern nur Abholung. Die Auktion endete bei knapp 25€ und der Verkäufer hatte es wohl versäumt einen Mindestbetrag anzugeben. Ich hab mich wirklich geärgert dass ich nicht mitgeboten hatte, dann wäre der Betrag auch höher ausgefallen für den Verkäufer.. Naja… jetzt ist es eh egal. Eine Abholung wäre insofern kein Problem gewesen, weil der Wagen in der Nähe meiner Eltern stand. Aber dann hätte ich die informieren müssen. Zu dem Zeitpunkt wusste es noch niemand 😀

Also stöberte ich weiter, vor allem in den regionalen Kleinanzeigen und dann sah ich einen Mondial Duo in Creme Leatherette und dachte “DAS ist es! Die Farbe will ich!”

Ich rechnete eigentlich damit dass mein Mann mich für bekloppt erklärt, wenn ich ihm die Anzeige zeige “HELL?! Und dann noch Kunstleder? Also nääää, das will ich nicht!”

Aber nein, nichts der gleichen geschah. Er meinte “Schreib die doch mal an ob wir den Wagen am Wochenende anschauen können. Und zeig den mal der Oma!”

Und so kam es dann das wir kurz darauf bei der Familie vor der Tür standen und den Wagen zu einem guten Preis bekamen.

Unser Schmuckstück steht im Moment noch im Flur und zaubert mir jedes Mal ein Lächeln auf die Lippen wenn ich daran vorbei gehe.

Emmaljunga Mondial Duo

Emmaljunga Mondial Duo

Was mich etwas ärgert: Der Emmaljunga ist nicht gut gepflegt worden. Klar ist ein Kinderwagen ein Gebrauchsgegenstand. Aber ein Kinderwagen der Neu über 1000 EUR kostet, den sollte man doch schon ein bisschen lieb haben, finde ich. Aber technisch war er einwandfrei, er hatte keine Beschädigungen am Griff, nix verbogen etc. Daher haben wir zugegriffen.

Hier wurde nicht lieb gehabt, ganz klar nicht. Die Räder sind verrostet, das Chrom von Streusalz angegriffen ohne Ende. Das Kunstleder ist teilweise abgerieben (wie schafft man das bitte? Mit der Wurzelbürste geschrubbt?!) und die Wickeltasche sowie zwei Stellen am Kinderwagen, haben Stellen die ich nähen muss. Die Wickeltasche ist auf der einen Innenseite sogar komplett offen. Komplette Naht kaputt. Zudem habe ich aus der Wickeltasche beim sauber machen gefühlt 3kg Essensreste, eine Haarspange und ein Lego Duplo Männchen rausgeschüttelt. Ihgiiiitt!!! Ganz ehrlich: Ich würde mich schämen so was SO her zu geben! 🙈🙈🙈

Ich habe die letzten Wochen echt viel an dem Emmaljunga geschrubbt. Die Innenaustattung der Babywanne hat eine Runde in der Waschmaschine gedreht, die Matratze sogar zwei. Das Kunstleder ist nach einer Behandlung mit Wasser, Seife und Fleckenreiniger sicher 3 Nuancen heller geworden und viel Dreck ist den Abfluss runter gegangen.

Die Räder werden wir noch austauschen, da diese schon arg gerostet sind und wohl auch ein Radschlauch ausgetauscht wurde gegen einen der nicht 100% passt und den Reifen ausbeult. Das ist mir so zu unsicher, vor allem im Winter. Das ist mir leider erst später aufgefallen. Sonst hätte ich das vor Ort noch bemängelt. Das muss ein Fahrradschlauch von nem Kinderfahrrad sein oder so. Jedenfalls fällt schon am Ventil (Fahrradventil im Gegensatz zu Autoreifenventil) auf dass er nicht zum Rest passt.

Ich bin glücklich dass er da ist. Und hier wird er definitiv lieb gehabt ♥ 😉

31 Jahre alt, 2 Kinder (2011 und 2017), verheiratet seit 2008. Internetaffine Serienjunkie, Bücherwurm und Hörbuchfan, Gamerin, backt und kocht gerne, hängt an der (Strick-/Häkel-)Nadel und hat einen Hang zur Wollsucht.

Comments (1)

Kommentar verfassen